JULIA LIßEL als "Stephanie Mangano" in SATURDAY NIGHT FEVER

Darstellerische Höchstleistung - Julia Lißel spielt, tanzt und singt - "stark" und "atemberaubend" - als "Stephanie Mangano" in "Saturday Night Fever" bei den 59. Gandersheimer  Domfestspielen.

„Julia Lißel stellt einmal mehr ihr Können bei den Gandersheimer Domfestspielen unter Beweis… Neben den tänzerischen Highlights ist auch ihr Solo „What kind of fool“ atemberaubend.“ - Gandersheimer Kreisblatt, Jens Witzke vom 29.06.2017

 

„Lucas Baier und noch viel mehr Julia Lißel geben ein tolles Tanzpaar mit sicheren Schritten.“

„Lucas Baier gibt den … Womanizer Tony Manero mit einer geölten Portion Coolness und verzweifelt sichtlich an der kalten Schulter einer starken Julia Lißel (in ihrer Rolle als Stephanie Mangano).“ - musicalzentrale, Andreas Gundelach, rezensierte Vorstellung: 23.06.2017

 

„Hochgelenkig ist sie als Tänzerin!“ - Braunschwieger Zeitung, Andreas Berger vom 29.07.2017

 

…“Die Männer kamen auch nicht zu kurz, als Manero-Gegenpart Stephanie Mangano (Anmerkung: Julia Lißel) zu ihrem Tanztraining im knappen rosa Einteiler ihre Auftritte hatte. Die „Augenweiden“ wurden ergänzt durch die tollen Choreographien der großen Tanztruppen mit und ohne die beiden Hauptdarsteller, und natürlich war der Abend ein Hörereignis bei ausgezeichneten, teilweise sogar berührend beeindruckenden Gesangsstimmen. Donnernder Applaus daher teilweise schon nach solchen Szenen, erst Recht aber nach dem letzten Lied (Anmerkung: How deep is your love, Julia Lißel und Lucas Baier), das die Zuschauer auch mit ein wenig Hoffnung nach Hause entließ; nicht natürlich ohne Zugabe. Die wurde von einem stehend mitfeiernden Publikum genossen.“… - Gandersheimer Kreisblatt (rah) vom 26.06.2017


Kommentar schreiben

Kommentare: 0